Aktuelle Mitteilung betreffend Corona-Virus: Die Präsenzveranstaltungen bei AcuMax finden ab Mai 2021 wieder statt. Webinare finden ganz normal statt.

Webinar: Motivation - Wenn der Schweinehund Gassi geht

Bewegung im Innen und Aussen fördert die Gesundheit

„Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Werkzeug zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre den Menschen die Sehnsucht nach dem endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupéry) Die Motivation, oder auch die Gesamtheit aller Beweggründe, ist die Energie, die ein Mensch bereit stellen kann, um bestimmte Visionen oder Ziele zu erreichen. Diese Energie bewegt! Heutzutage erleben wir viele Phänomene – von der Schlaf-, Ess- und Bewegungskultur bis zu Denk- und Verhaltensgewohnheiten, welche unseren inneren, verwöhnten Schweinehund nähren bzw. Stagnation auf körperlicher und geistiger Ebenen fördern. Pathologien entstehen und entwickeln sich in der Folge. Die Liste der Gründe und Ausreden, um nicht in Entscheidung, Handlung oder Bewegung zu kommen, ist lang. Manchmal ist die bestehende, hindernde neuronale Programmierung so stark, dass wir uns nicht darüber bewusst sind. Und doch, Wandel ist möglich! Bereits beim Kennenlernen eines neuen Patienten wird es ersichtlich, inwiefern dieser motiviert ist, die Hinweise und Empfehlungen des Therapeuten umzusetzen. Die «mach mich … gesund» Erwartung ist noch präsent und nicht unmittelbar zielführend. Ein klares JA zur Gesundheit kann der Patient erst äussern, wenn er die Vorteile der Genesung erkennt und diese die Vorteile die Krankheit überwiegen. Der Therapeut kann diesen Prozess mit den Instrumenten der Motivationslehre unterstützen. Darum ergründet dieser Kurstag die verschiedenen Quellen der Motivation, er hebt deren aufbauenden und destruktiven Faktoren hervor und bietet ein breites Spektrum an Tools, die in Form von Fragen oder Übungen in eine Behandlung einfliessen können. Diese sind im dazu gehörenden Skript enthalten.

Inhalt

  • Was ist Motivation?
  • Welches sind die Motivationsquellen?
  • Wieso ist die Bestimmung eines Ziels, sowie die Erkennung der Nutzen dessen Erreichung so wichtig?
  • Modelle der Motivationslehre
  • Instrumente um Motivationsstörungen (Schweinehunde) aufzudecken und umzuwandeln
  • Instrumente um Motivation und Heilungsfreude zu steigern
  • Grenze der Anwendbarkeit der Motivationslehre im therapeutischen Kontext

Praxisteil: Dieser Kurs ist als Selbsttraining zu betrachten, wobei, neben theoretischen Impulsen, jeder Teilnehmer in die Selbsterfahrung bzw. Selbstreflexion geht. Alle Inhalte lassen sich dann an Patienten anwenden.

Ziele

  • Motivationsstörungen erkennen und umwandeln – Bewegung initiieren
  • Motivation aufbauen und die Umsetzungskompetenzen des Einzelnen fördern und entwickeln
  • Die eigenen Kompetenzen als Therapeut, mit Ansätzen des Coachings, erweitern und ergänzen
  • Mehrwert: Instrumente der Motivationslehre für die Selbstanwendung und für die Anwendung mit Patienten

Voraussetzung

Räumlichkeiten: Suche dir einen Ort aus, wo du dich hinlegen kannst und es ruhig ist.

Bemerkung

Webinare bieten Chancen und ermöglicht Vorgehensweisen, die dem Präsenzunterricht ebenbürtig sind. Die Zugangsdaten erhalten Sie bis spätestens 1 Tag vor dem Webinar per Mail.

Kursdaten

04.11.2021
Do
09:00 - 17:00

27.01.2022
Do
09:00 - 17:00

29.09.2022
Do
09:00 - 17:00


Weitere spannende Kurse

Refresher Dorn-Methode · 13.10.2021
Anita Burgener
139 EUR

Sven Kruse
139 EUR

Sven Kruse
129 EUR

Rolf Leuenberger
229 EUR

Lara Mandioni
170 EUR

Irene Wicki
399 EUR

Webinar: Organetik D · 25.10 - 26.10.2021
Manfred Stümpfl
240 EUR

Lara Mandioni
229 EUR


Rolf Leuenberger
99 EUR