Schwangerschaft aus osteopathischer Sicht

Alle Foeten würden gerne die optimale Geburtslage und eine normale Geburt bevorzugen. Aber warum machen es manche Kinder nicht? Was hält sie davon ab, sich in eine vordere Hinterhaupslage einzustellen? Warum stagniert eine Geburt? Warum verkürzt sich der Muttermund vorzeitig? Warum bekommen einige Frauen starke Probleme mit dem Rücken, dem Schambein, Ödemen, u.v.m., während andere die Schwangerschaft sogar als angenehm empfinden? Dieser Kurs beschäftigt sich mit meiner Hypothese von Vorzugshaltungen des parietalen, faszialen und viszeralen Systems, basierend auf der embryologischen Entwicklung und Manifestierung in Aufrichtung der Mutter, als Voraussetzung für eine normale Kindslage und eine möglichst entspannte Geburt. Da die meisten Kinder in einer vorderen Hinterhauptslage links (1a-Lage) liegen, scheint dies die beste Position für sie zu sein und somit scheint der mütterliche Körper eine besonders gute Stellung des Beckens zuzüglich Beckenboden und Organlage zu besitzen. Aber auch die 2a-Lage (vordere Hinterhauptslage rechts) hat ihre Berechtigung bei einer Mutter, welche Linkshänderin ist. Daraus entstand die Hypothese einer geburtsgerechten, parietalen und organischen Vorzugshaltung der Mutter. Es sollen Ideen und Techniken an die Hand gegeben werden, die es den Kindern erleichtert, ihre „Komforthaltung“ für die Geburt einzunehmen und einen guten „Ausgang“ zu finden. Des weiteren wird diese Idee ebenso Antworten auf die Fragen der Probleme in der Schwangerschaft und unter Geburt bieten.

Inhalt

  • Verlauf einer Schwangerschaft und mögliche Probleme – wichtige Zeitfenster
  • Kindslagen und deren Auswirkungen auf die Schwangerschaft und die Geburt
  • Entstehung einer Vorzugshaltung der Mutter und deren Auswirkungen für die optimale Kindslage
  • Optimale Organstellung der Mutter zur Eigenversorgung und der des Kindes
  • Normaler Geburtsverlauf und Veränderungen/Hilfen mit den Auswirkungen auf das Kind
  • Befund der Vorzugshaltung Mutter
  • Behandlung von Vorzugsabweichungen
  • Behandlung von Schwangerschaftsproblemen
  • Behandlungsstrategien bei BEL
  • Unterstützende Techniken zum Geburtsbeginn (ausgerechneter Termin)

Praxisteil: Praktisches Üben in 2er Gruppen unter Aufsicht der Dozentin.

Ziele

  • Ziel sollte es sein, mit dem im Kurs erworbenen Wissen und der dazugehörigen Praxis einen mütterlichen Körper in seiner wundervollen Vorzugshaltung bestärken zu können um damit eine gute Schwangerschaft/Kindslage zuzüglich Geburt zu unterstützen.

Kursdaten folgen

Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie eine Benachrichtigung, sobald neue Kursdaten zu diesem Kurs hinzugefügt werden.

Weitere spannende Kurse

Stefan Iten
149 EUR

Rolf Leuenberger
139 EUR

Rolf Leuenberger
229 EUR

Schmerzen verstehen - Explain pain · 21.10 - 22.10.2020
Irene Wicki
380 EUR

Faszination Faszien · 23.10 - 24.10.2020
Dr. biol.hum. Dipl.Psych. Robert Schleip
329 EUR

Marco Congia
249 EUR

Marco Congia
139 EUR

Rolf Leuenberger
99 EUR

Sven Kruse
129 EUR

Sven Kruse
139 EUR