• +49 (0) 77 42 97 79 998

Funktionelle Anatomie für mehr Bewegungsverständnis

In Verbindung mit verschiedenen funktionellen Übungen zur Kräftigung und Mobilisation werden anatomische Zusammenhänge deutlich. So können Übungen zielgenau gestaltet werden.

Die menschliche Anatomie ist Grundlage für therapeutische Massnahmen und eingeständiges Training. Auch wenn sie sehr komplex erscheinen mag, so ist eine ganzheitliche Betrachtungsweise oft eine Erleichterung um anatomische Strukturen und deren Zusammenhänge besser beurteilen zu können. Dieser Kurs verdeutlicht an ausgewählten Beispielen wie der menschliche Bewegungsapparat bei einer Bewegungsbeurteilung und systematischen Trainingsgestaltung ganzheitlich gesehen werden kann. Dabei werden keine dogmatischen Ansätze vermittelt, sondern den Therapeuten und Trainer in seinen bisherigen Erfahrungen und Philosophien unterstützt und sein Wissensschatz erweitert. Im Kurs werden ausgewählte anatomische Strukturen und deren Bedeutung und Variationsmöglichkeiten bei verschiedenen Übungen dargestellt. Dies ist sowohl in der Bewegungstherapie als auch im Training einsetzbar. Schwerpunkt auf Übungen mit dem eigenen Körpergewicht sowie mit Kleingeräten. Der Kurs richtet sich an alle Therapeuten, Trainer und alle Bewegungsinteressierten. Die Vermittlung der angewandten Anatomie hilft, Bewegung, Training und Therapie besser zu verstehen und anzuwenden.

Inhalt

  • Bewegungsverständnis schaffen
  • Möglichkeiten der einfachen Bewegungsbeurteilung
  • Trainingsplanung an konkreten Beispielen
  • Ansätze für Übungsvariation
  • Übungsauswahl und komplette Trainingspläne
  • Beweglichkeits- und Stabilitätsübungen
  • Ansätze für Eigenbedarf sowie Patientenbetreuung

Praxisteil: Praxis und Theorie werden in diesem Kurs verbunden. So können theoretische Inhalte direkt an praktischen Übungen erfahren werden. Dabei sind die Übungen durch die verschiedenen Variationsmöglichkeiten für unterschiedliche Zielgruppen und Fitnesslevel anpassbar.

Ziele

  • Verstehen der anatomischen Grundlage.
  • Bewegungstests lernen und Bewegungsunterschiede beurteilen können.
  • Differenzierung verschiedener Übungen.
  • Feinheiten in Trainings- und Übungsgestaltung.
  • Anleiten von Übungen.
  • Beurteilen der Bewegungsqualität des Patienten.
  • Vielseitig einsetzbares System für den Eigenbedarf und die Arbeit am Patienten.

Kursdaten

18.03.2023
Sa
09:00 - 17:00


Weitere spannende Kurse

Rolf Leuenberger
119 EUR



Atemtherapie Grundlagen · 07.09.2022
Gilberto Berra
129 EUR

Dorn-Methode und Breuss-Massage · 08.09 - 09.09.2022
Anita Burgener
279 EUR

Dr. rer. nat. Lutz Herdener
149 EUR

Sven Kruse
129 EUR

Dr. rer. nat. Lutz Herdener
139 EUR

Dr. rer. nat. Lutz Herdener
149 EUR

Sven Kruse
139 EUR