• +49 (0) 77 42 97 79 998

Präparationskurs mit Dr. Schleip, Dr. Steinke und Divo Müller

Live Streaming Dissektions Kurs Fasziale Anatomie Beckenboden

Ein Novum in der deutschen Weiterbildung-Szene: an diesen beiden Tagen gibt es die Möglichkeit an einem Online Anatomiekurs aktiv teilzunehmen, der die Präparation von humanen Körperspendern beinhaltet und speziell das körperweite Faszien-Netz in seiner funktionellen Bedeutung erforscht. Dieser Live-Streaming Kurs findet am renommierten Institut für Anatomie der Universität Leipzig statt und beinhaltet die Nutzung von humanen Spenderkörpern, die mit einer neu entwickelten Ethanol -Glycerin-Lösung behandelt wurden, die sich speziell für die Darstellung myofaszialer Gewebe eignet. Anders als in einem üblichen Präparationskurs - zum Beispiel im Rahmen eines Medizinstudiums - legen die Teilnehmer in diesem Kurs nicht selbst das Skalpell an, sondern verfolgen die Präparation der Instruktoren mit einer speziell dafür entwickelten Kameratechnik mittels Live-Übertragung am heimischen Bildschirm. Die Instruktoren beziehen die Fragen der Teilnehmer in die laufende Präparation mit ein und sind gerne bereit deren Wünsche und Vorschläge vor Ort umzusetzen. Der Schwerpunkt des Kurses liegt in funktionellen Zusammenhängen der faszialen Anatomie, die für Manual und Bewegungstherapeut*innen eine klinische Relevanz haben. Ergänzt wird die Live Streaming Präparation mit Vorträgen von Dr. Robert Schleip und Dr. Hanno Steinke mit aktiven Bewegungseinheiten von Divo Gitta Müller, die zu einem Eigenerleben derjenigen faszialen Strukturen einlädt, die an diesem Tag unterrichtet werden. Zum Selbststudium werden den Teilnehmer*innen einmal die Aufzeichnungen des Kurses für drei Monate im Anschluss an den Kurs zu Verfügung gestellt. Sowie eine Reihe von hochkarätigen Vorträgen in deutscher Sprache, die unmittelbaren Bezug zum Thema haben: Prof Niels Hammer I Dr. Jean Paul Winderden I Prof Carla Stecco. Um eine konstruktive und lebendige Interaktion zwischen den Teilnehmern und den Instruktoren zu erleichtern, ist die Teilnehmerzahl bei der Live Streaming Präparations Workshop begrenzt.

Inhalt

  • Was passiert bei chronischer Überlastung und bei ungenügendem Bewegungsgebrauch?
  • Verhältnis zwischen dem Umfang der muskulären und faszialen Beckenboden-Anteile
  • Aktuelle Übersicht der anatomischen Faszienbegriffe in Bezug zum Beckenboden
  • Strukturelle Gewebeveränderungen bei postoperativen Narben und Adhäsionen
  • Fasziale Aspekte zur Rektus Diastase und den unterschiedlichen Verbindungen der Rektusscheide mit dem Transversus abdominis
  • Zwerchfell und Beckenboden: Wie sind diese faszial verbunden und wie beeinflussen diese den Atem und die Kontinenz?
  • Wie hängen die unterschiedlichen Schichten der Thorakolumbal-Faszie zusammen mit den Faszien der seitlichen und vorderen Bauchwand?
  • Unterschiedliche Einflüsse von Fibrotisierungen und hormonellen Veränderungen auf die lumbale Stabilität.
  • Wie sind die drei Lagen des faszialen Beckenbodens aufgebaut? Und wie sind sie mit dem restlichen faszialen Körper verbunden?
  • Wie wahrscheinlich ist es, dass Adhäsionen im Fasziennetzwerk mit manualtherapeutischen oder bewegungstherapeutischen Interventionen nachhaltig aufgelöst werden können?
  • Wie sieht es mit ‚Verbackungen‘ zwischen Unterhautbindegewebe und der darunter liegenden derberen Körperfaszie aus? Können unterschiedliche Schröpf- bzw. Cupping-Techniken hier eine Lösung anbieten?
  • Wie ist der fasziale Herzbeutel verbunden mit dem dem Mundboden, den vorderen Halsstrukturen, dem Sternum, dem bronchialen Bindegewebe und dem Zwerchfell?
  • Kann man eine postoperative Vernarbung im Bauchraum auch mittels Yoga-Dehnung lösend beeinflussen? In welchen Fällen ist dies weniger wahrscheinlich?
  • Was sind die häufigsten Irrtümer im Bereich der faszialen Anatomie? Und was waren die größten Überraschungen der letzten Jahre im Bereich der Faszienforschung?
  • Einblick in den aktuellen Stand des Fascial Net Plastination Project

Bemerkung

Kurszeiten: 24. - 25. November 2022 I jeweils von 9:00 bis 16:00 Uhr Mittagspause 13:00 – 15:00 Uhr CO-Referent PD Dr. Hanno Steinke Dr. Steinke arbeitet als Privatdozent am Institut für Anatomie Leipzig. Er habilitierte sich 2012 in Leipzig für das Fach Anatomie in Leipzig und promovierte 2006 in Witten Herdecke zum Dr. rer. medic. Er lehrt seit Jahrzehnten im klinischen und vorklinischen Abschnitt des Medizinstudiums. Dabei baute er die Wahlfächer "Präparieren für Fortgeschrittene“ und "Operative Zugangswege" auf, die sich seit vielen Jahren reger Beteiligung der Studierenden erfreuen. Der wissenschaftliche Schwerpunkt seiner über dreißig Artikel sowie seiner Bücher und Buchbeiträge liegt auf der makroskopischen Anatomie. Für diesen Kurs besonders empfehlenswert ist sein Buch: Atlas of Human Fascial Topography, Leipziger Universitätsverlag 2018. Zur Kenntnisnahme: Die Teilnahme an diesem Online - Workshop ist nur gestattet für Physiotherapeutinnen, Ärzte sowie andere Personen, die nachweislich in einem Gesundheitsberuf tätig oder in Ausbildung sind, dessen Curriculum eine fundierte Kenntnis der Anatomie des menschlichen Bewegungsapparates voraussetzt. Wie Bewegungslehrerinnen, Osteopathinnen, Körpertherapeutinnen... Die Weitergabe der Zugangsdaten zu dem Workshop und/oder zu den Aufzeichnungen davon an Dritte ist ausdrücklich untersagt. Ebenso ist es den Teilnehmern nicht erlaubt selbst Aufzeichnungen in Bild, Ton oder als Videodatei zu erstellen. Bitte beachten Sie, dass die Videoübertragung des Kursinhaltes Bilder von Körperspendern sowie ’toten’ anatomischen Präparaten beinhaltet. Bei Personen, die diesen Anblick nicht gewohnt sind, kann dies mitunter emotionale Reaktionen auslösen, vergleichbar den Reaktionen einiger Medizin-Studenten beim allerersten realen Kontakt mit anatomischen Präparaten. Wenn dies bei Ihnen der Fall sein sollte, empfehlen wir achtsam und respektvoll mit diesen natürlichen Reaktionen umzugehen sowie bewusst Pausen einzulegen beim weiteren Betrachten der Präparate. Bitte achten Sie auch darauf, dass durch Ihre Bildschirm-Übertragung keine dritte Personen - wie etwas Kinder - mit dem Anblick konfrontiert werden, für welche dies herausfordernd sein könnte. Die Veranstalter bedanken sich ausdrücklich bei den Körperspendern sowie beim Institut für Anatomie der Universität für die Erlaubnis diese Veranstaltung zur beruflichen Weiterbildung durchzuführen. Alle Teilnehmer sind angehalten, diese Erlaubnis ihrerseits auf verantwortungsvolle Weise zu nutzen.

Kursdaten

24.11 - 25.11.2022
Do, Fr
24.11.2022
Do
09:00 - 16:00
25.11.2022
Fr
09:00 - 16:00


Weitere spannende Kurse

Sven Kruse
149 EUR

Sven Kruse
129 EUR

Rolf Leuenberger
99 EUR

Irene Wicki
219 EUR

Sven Kruse
149 EUR

Dr. biol.hum. Dipl.Psych. Robert Schleip
85 EUR

Rolf Leuenberger
119 EUR

Dr. biol.hum. Dipl.Psych. Robert Schleip
700 EUR

Dr. biol.hum. Dipl.Psych. Robert Schleip
700 EUR

Sven Kruse
139 EUR